Zulassung und Aufnahmeverfahren

Zugelassen zur Ausbildung werden Diplom-Psychologinnen und Diplom-Psychologen bzw. MSc-Absolvent/innen nach bestandener Abschlussprüfung im Studiengang Psychologie, der das Fach Klinische Psychologie einschließt oder einem gleichwertigen Abschluss im In- und Ausland, der dem §15Abs.2HRG entspricht.

Zugelassen werden ferner Ärztinnen und Ärzte in der Weiterbildung zum Zusatztitel „Psychotherapie“ oder „fachgebundene Psychotherapie“ oder zum/zur „Facharzt/Fachärztin Psychosomatik und Psychotherapie“.

Die BewerberInnen stellen einen schriftlichen Antrag auf Zulassung an das TIB mit tabellarischem Lebenslauf einer Kopie des Diplom-Zeugnisses bzw. Master of Science-Zeugnis (oder einem anerkannten gleichwertigen Abschluss) bzw. der ärztlichen Approbation sowie einem Passfoto. Jede/r Ausbildungskandidat/in führt zur Überprüfung der persönlichen Eignung für die angebotene Ausbildung zwei kostenpflichtige Zulassungsgespräche bei Dozent/innen des TIB durch und wird für die Ausbildung zugelassen, wenn kein Einspruch erfolgt. Die Zusage zur Ausbildung erfolgt schriftlich. In strittigen Fällen trifft der Zulassungsausschuss die Entscheidung zur Zulassung.

Mit Beginn der Ausbildung bestätigt der/die Ausbildungsteilnehmer/in durch die Unterschrift unter den Ausbildungsvertrag die Einhaltung der Ausbildungsordnung, des Lehrplans und des Curriculums und verpflichtet sich zur Einhaltung aller geltender Anordnungen und der übergeordneten Verpflichtungen (Schweigepflicht über alle Informationen in den Selbsterfahrungsgruppen und über die Patienten).

Nachqualifikation

InteressentInnen zur Nachqalifikation gemäß PsychThG melden sich bitte bei einem der Vorstände (siehe Kontakt) an.

Aufnahmeantrag als PDF-Datei  zum Ausdruck

Aufnahmeantrag 2016

Bitte senden Sie den ausgefüllten Aufnahmeantrag nach Überweisung der Aufnahmegebühr an die Geschäftsstelle des TIB, c/o Akademie im Park, Postfach 1420, 69155 Wiesloch, Tel. 06222 – 55 27 26; Fax: 06222 – 55 291 27 26.